Lifestyle

Keine Termine und leicht einen sitzen

28. Dez 2017 von Laura

Dieses kleine Zeitfenster zwischen Weihnachten und Neujahr

Welcher Tag ist heute, wer bin ich und warum bin ich hier? Verloren in Zeit und Raum. Wenn das Jahr sich dem Ende neigt, beginnt eine eigene Jahreszeit. Sie steht zwar in keinem Kalender, ist aber in allen Köpfen: „Zwischen den Jahren“. Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sind wie ein kleine Zwischenwelt.

Zeit zum Durchatmen, die wir brauchen, um energiegeladen in das neue Jahr zu starten. Das Jahrespensum ist geleistet, der Weihnachtsmarathon überstanden, die neuen Aufgaben noch nicht auf dem Tisch – man kann sich zurücklehnen und reflektieren.

Wenn das alte Jahr zu Ende geht, legt das Neue los. Dazwischen gibt es keinen Platz – lückenlos und ohne zu zögern. Und diesen fliegenden Jahreswechsel feiern wir mit einem großen Knall: Silvester.

Um schon ein wenig Silvesterstimmung zu verbreiten, haben wir vier tolle Mädels nach ihren Silvester Outfits, Vorsätzen und Wünschen für 2018 gefragt.

 

Valerie Husemann – Simple et Chic

Wie sieht Dein perfektes Silvester Outfit für den Jahreswechsel aus?

Normalerweise, mag ich es auch sehr gerne bequem und im Kuschelpulli, aber an Silvester, finde ich, kann man schon mal ein bisschen zulegen in Sachen Mode. Das mache wir übrigens jedes Jahr, selbst wenn wir nur mit Freunden zu Hause sind und Brettspiele spielen. Es ist sozusagen zur Tradition geworden. Es wird also wohlmöglich wieder etwas schicker und ich bin mir fast schon sicher, dass es ein Kleid wird. Das perfekte Silvesteroutfit ist für mich eins, in dem ich mich wohlfühlen und gebührend tanzen kann.

Was kann getrost in 2017 zurücklassen werden? Oder Deine persönlichen Neujahrsvorsätze.

Meine persönlichen Neujahrsvorsätze sind vor allem mehr Achtsamkeit, mehr Zeit mit Freunden und Familie und das Verwirklichen von ein paar richtigen Herzensprojekten, die im letzten Jahr auf der Strecke geblieben sind.

 Deine Wünsche für 2018:

Meine persönlichen Wünsche für 2018: Gesundheit, Zufriedenheit und Zeit Neues zu entdecken!

© Valerie Husemann

 Julia Fodor – OCJAY

Wie sieht Dein perfektes Silvester Outfit für den Jahreswechsel aus?

 Ich bin eigentlich der größte Silvestermuffel den es gibt. Am liebsten, würde ich vor Mitternacht schlafen gehen und einfach im neuen Jahr aufwachen. Mein perfektes Silvester Outfit wäre also mein Pyjama. Dieses Jahr verbringen wir Silvester in einer Skihütte, es wird also bestimmt gemütlich – vielleicht ja tatsächlich im Pyjama!

Was kann getrost in 2017 zurücklassen werden? Oder Deine persönlichen Neujahrsvorsätze.

Ich habe durch meine Social Media Auszeit im Herbst viele Dinge gelernt, die ich auch nächstes Jahr umsetzen möchte bzw. eben zurücklassen. Das bedeutet vor allem, mich vor meine Karriere zu stellen und auf mich acht zu geben!

 Deine Wünsche für 2018:

Weltfrieden? Cheesy, aber mit allem was in den letzten Jahren passiert ist, wäre das wirklich das Schönste, was ich mir vorstellen kann.

© Anna Inspiring Jewellery

Romina Mey

Wie sieht Dein perfektes Silvester Outfit für den Jahreswechsel aus?

 Zum Jahreswechsel darf das Outfit laut sein! Hallo Glitzer, hallo ausgefallene Schnitte! Es kommt natürlich immer ganz darauf an, was man vor hat, aber in der Silvesternacht gehen für mich beispielsweise Overalls mit Heels immer sehr gut – auch mit dem „Kleinen Schwarzen“ liegt man vollkommen richtig. Wenn es ein bisschen aufregender sein soll, sind Teile mit Cut Outs, Mesh-Einsätzen und funkelnden Elementen toll. Bei der Farbwahl setze ich auf die Klassiker: Schwarz, Gold und Silber. Ich werde in diesem Jahr wahrscheinlich eine Culotte mit goldenen Nadelstreifen tragen, dazu einen Body aus Samt und einen Oversized Blazer #allblackeverything.

Was kann getrost in 2017 zurücklassen werden? Oder Deine persönlichen Neujahrsvorsätze.

Diese Frage hätte ich wahrscheinlich vor einem Jahr noch ganz anders beantwortet, aber mein Jahr 2017 war ehrlich gesagt ziemlich perfekt. Ich möchte keine Sekunde und Erfahrung missen. Ich bin sehr viel gereist, habe viel Zeit mit meinen Lieben verbracht und mich in diesem Jahr sehr intensiv selbstreflektiert. Kann ich übrigens jedem ans Herz legen, auch wenn das manchmal ganz schön viel Kraft kostet. 2017 hat mich persönlich sehr voran gebracht, deshalb nehme ich gern alles mit!

 Deine Wünsche für 2018:

Neben den Klassikern wie Gesundheit für meine Lieben und mich, habe ich ein paar berufliche Wünsche. Ende des Jahres habe ich meinen Blog ge-relauncht und möchte in 2018 meinen Fokus darauf legen. Das heißt: Mehr Struktur in meinen Bloggeralltag bringen, mehr professionellen Content kreieren und neue Kontakte knüpfen. Außerdem möchte ich meine Selbstständigkeit als PR-Beraterin vorantreiben. Privat wünsche ich mir weniger Unverbindlichkeit im Alltag. Wir kennen ja alle den Satz „Lass uns mal ’nen Kaffee trinken gehen“. Schön wäre es, wenn dieser im kommenden Jahr nur dann fällt, wenn man es wirklich vorhat. Und zuletzt wünsche ich mir, dass sich auch im kommenden Jahr viele Gelegenheiten zum Reisen ergeben.

© Tonya Matyu

 Liberta Haxhikadriu

Wie sieht Dein perfektes Silvester Outfit für den Jahreswechsel aus?

 Ich bin leider der größte Silvestermuffel der Welt und habe daher beschlossen, am 1. Januar 2018 um 6 Uhr Morgens das Land zu verlassen und nach Kapstadt zu fliegen. Mein Silvesteroutfit wird daher leider nicht sonderlich spektakulär aussehen. Ich gehe allerdings davon aus, dass ich meiner Lieblingsfarbe Schwarz auch bei diesem Jahreswechsel treu bleiben werde.

Was kann getrost in 2017 zurücklassen werden? Oder Deine persönlichen Neujahrsvorsätze.

Ich finde, das mir das Jahr 2017 schon ganz gut gelungen ist und deshalb würde ich gerne so weiter machen wie gehabt. Neujahrsvorsätze sind doch was für Anfänger!

 Deine Wünsche für 2018:

 Wir haben alle nur dieses eine Leben. Also habt Euch lieb und macht das Beste draus.

 

© 2018 Overview Magazine

Eine Antwort zu “Keine Termine und leicht einen sitzen”

  1. […] diese Frage wurde mir vor ein paar Tagen vom Overview Magazin gestellt: „Worauf hättest du in diesem Jahr getrost verzichten können?“ Ich musste einen Moment darüber nachdenken. Klar, gab es in diesem Jahr ein paar Dinge, die nicht […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel