Mit dem Besuch der Seite stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. OK
Fashion

Gianni Versace Retrospective – Ausstellung im Kronprinzenpalais

06. Feb 2018 von Jen
Bunte Männerhemden auf der Gianni Versace Retrospective Ausstellung in Berlin 2018

Eine Hommage an Gianni Versace

Letztes Jahr war es genau 20 Jahre her,  dass Gianni Versace vor seiner weißen Villa – Casa Casuarina – direkt am Strand von Miami erschossen wurde. Zwei Kugeln beendeten das Leben des 50-jährigen Star-Designers. Heute wissen wir, wer der Täter war. Sein Motiv ist allerdings bis heute unklar. Andrew Cunanan war 27 Jahre alt und Callboy. Er tötete bereits mehrere andere Menschen und letztendlich eine Woche nach Versaces Tod sich selbst mit der gleichen Waffe. Versace war eine Ikone der Modewelt. Bei seiner Beerdigung im Mailänder Dom weinten nicht nur Elton John und Naomi Campbell, auch Prinzessin Diana war zutiefst erschüttert.

Versace war anders – seiner Zeit voraus. Er hat durch seine Kreationen bestehende Raster aufgerissen und eine gewisse Toleranz zum Anderssein geschaffen. Er hat aus seiner Homosexualität kein Geheimnis gemacht und seine Emotionen in seinen Werken verarbeitet.

Gianni Versace Retrospective

 Am 31.01.2018 wurde die weltweit größte Ausstellung zu Ehren des Künstlers eröffnet. Passend zu Versaces gelebter Pompösität wurde als Ausstellungsort das glamouröse Kronprinzenpalais gewählt. Ein Ort ganz nach seinem Geschmack. Die Ausstellung Gianni Versace Retrospective zeigt nicht nur eine große Auswahl an seinen Kreationen, sie lässt auch Einblicke in sein Leben und seine Geschichte zu. Detailsgetreu, auffällig, sexy und selbstbewusst treten die Versace-Frau und der Versace-Mann auf. Wer Versace trägt, lebt es auch. Mut zur Farbe kann man dem Designer auch nicht absprechen. Politische und historische Themen finden Platz in seinen Kollektionen. Er verarbeitet die griechische und römische Antike, verschiedene Künstler und Städte in seinen Entwürfen. Das Thema Miami beispielsweise spiegelt sich durchgehend in einigen seiner Kollektionen wieder.

Im Palais finden wir Teile aus seiner Bondage-, Pop-Art-, Barocco- und Teatro- Kollektion vor. Es sind nicht nur Kleider, sondern auch Accessoires, Archivfotografien und Zeichnungen anzutreffen. Die Zeichnungen stammen jedoch von seinem engen Mitarbeiter Bruno Gianesi. Gianesi war von 1984 – 1998 Designer und Zeichner vieler Werke Versaces. Versace selbst war kein großer Zeichner. Er hatte Visionen und brauchte jemanden, der diese Visionen gelungen aufs Blatt brachte. Mehr als 300 Originale befinden sich nun unter einem pompösen Dach in Berlin.

Promis lieben Versace

Unglaublich was für Besonderheiten die Kuratoren Saskia Lubnow und Karl von der Ahé nach Berlin gebracht haben. Der originale Anzug, in dem Sting geheiratet hat, das Lederkleid in dem Naomi Campbell posiert hat, Kollektionsteile, die speziell für Claudia Schiffer, Prinzessin Diana oder Madonna entworfen worden sind, befinden sich im Kronprinzenpalais und warten darauf besichtigt zu werden.
Ein besonderer Hingucker ist eines von Gianni Versaces teuersten Couture-Kleidern. Ein goldenes Kleid, dessen Corsage vollständig mit Swarowski-Steinen besetzt ist – Mein WOW-Moment.

 Ausstellung Gianni Versace Retrospective

Konprinzenpalais
Unter den Linden 3
10117 Berlin

Zeitraum
31.1.2018 bis 13.4.2018

Öffnungszeiten
Mo-So 10 – 20 Uhr

Eintritt
14 Euro, ermäßigt 10 Euro

© 2018 Overview Magazine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel