Fashion

Augen auf: Das Modelabel FRISCH hat’s uns angetan

von Jen

Anzeige

We are FRISCH und du?

Die Fashion Week 2020 in Berlin liegt nun schon länger hinter uns. Und ein neues Modelabel hat es uns besonders angetan. Das Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch haben uns mit ihren Kreationen den Kopf verdreht. Die Cousinen ließen sich beim Entwurf der Kollektionen von dem Stil ihrer Großmutter Christel Frisch, ihrer Freundin Marella Agnelli sowie von weiteren Modeikonen der 50er und 60er Jahre wie Gloria Vanderbilt, Lee Radziwill und Loulou de la Falaise inspirieren.

Ein Kleid vom Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch vom Modelabel FRSICH:
© FRSICH

Passend zu ihrer Kollektion lud das Modelabel FRISCH zum Showroom in die Henry Miller Suite des Savoy Hotels in Berlin ein, um den Launch der beiden ersten Kollektionen (SS 20 und FW 20/21) zu feiern. Gezeigt wurde die Herbst-Winterkollektion 2020/21 aus Bouclé, Samt und Pailletten sowie Seiden- und Brokatkleider aus der Frühjahr-Sommerkollektion 2020.

Das Paletten-Kleid vom Modelabel FRISCH. Vom Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch.
© FRISCH

Verträumt, feminin und einzigartig

Svenja und Elianne arbeiten ausschließlich mit Deadstock Materialien aus der Region um Hong Kong, wo Elianne Frisch derzeit lebt. Ihre Cousine Svenja lebt in Berlin. Alle Modelle der zwei Kollektionen sind auf maximal zwei Stücke limitiert – eine Besonderheit, die jeder Frau gefällt.

Das Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch vom Modelabel FRSICH.
© FRSICH

Mein Favorit war eindeutig das Kleid „The Christel„. Als Mantel oder auch als Kleid macht es jeden Auftritt einzigartig. Inspiriert von der Großmutter, die beide Designerinnen mit ihrem schillernden Stil und Charakter prägte, erzählt diese Kreation ihre ganz eigene Geschichte und das spürt man.

Ein Kleid vom Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch vom Modelabel FRSICH:
© FRSICH
Ein Kleid vom Designer-Duo Svenja und Elianne Frisch vom Modelabel FRSICH:
© FRISCH

© 2020 Overview Magazine

One thought on “Augen auf: Das Modelabel FRISCH hat’s uns angetan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Editor's Choice

Weitere Artikel