Mit dem Besuch der Seite stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. OK
People

Carolin Loebbert – der Inbegriff von Weiblichkeit

29. Mrz 2018 von Laura

Eine Hommage an den weiblichen Körper

Werbung (unbezahlt)

Sinnlich, unabhängig und stolz, das ist die neue Generation von Power Frauen. Und genau diese repräsentiert die Gründerin und Designerin von FACETS, Carolin Loebbert.  Schon seit Jahren beschäftigt sich die Künstlerin mit Aktmalerei und setzte sich mit der weiblichen Silhouette und der damit verbundenen Stärke auseinander. Aus dieser Leidenschaft und Faszination heraus gründete die in Hamburg lebende Art Direktorin schließlich das Label FACETS.

Das Label ist eine Hommage an die Weiblichkeit und eben jene Frauen, die jede ihrer Facetten leben und lieben. Genau mit diesem Facettenreichtum inspirieren Frauen sich und andere und haben so auch Carolin inspiriert eine Kollektion zu entwerfen, die für alle Frauen steht, die sich von gesellschaftlichen Konventionen lösen und jede für sich genau das ist, was sie sein möchte. FACETS setzt ein Statement und feiert die Weiblichkeit und Stärke unserer Zeit.

Schönheit ist facettenreich

Die Namensfindung ihres Labels hat Carolin tatsächlich viele Weinabende gekostet. Und am Ende schoss ihr der Name dann doch eines Morgens alleine im Auto auf dem Weg ins Fotostudio durch den Kopf, denn die besten Einfälle kommen der Designerin auf der Autobahn. Schönheit ist facettenreich – daraus wurde kurz FACETS (engl. Facetten.)

Zu dem Beitrag über das Label kommt Ihr hier. Die ICONIC Collection wurde vor Kurzem auf Broschen und Schlüsselanhänger erweitert, die erste Taschenkollektion erscheint im Sommer und auch die ersten Textilentwürfe liegen schon auf dem Tisch. Wir können es kaum erwarten!

„Sei provokant, auffällig und steh zu deiner Weiblichkeit!“

Wir haben mit der wahnsinnig schönen Frau über ihre Zukunft, ihre Kunst und die Bedeutung von Weiblichkeit gesprochen.

FACETS ist aus Deiner Aktmalerei entstanden – wann kam Dir ein Schmucklabel in den Sinn?

Es war ein Impuls. Meine besten Einfälle kommen mir alleine auf der Autobahn. Ich möchte das jedes meiner Stücke ein Statement bei der Frau setzt, die es trägt.

Wolltest Du schon immer ein Schmucklabel gründen?

Ich bin ein impulsiver Freigeist, letztes Jahr um diese Zeit verfolgte ich den Plan eine Gallerie mit meinen Werken zu füllen.

Es ist schon faszinierend, dass aus der Kunst letztendlich Schmuck wurde, aber ich habe mich immer viel ausprobiert. In FACETS bin ich angekommen.

Malst Du nebenbei noch?

Ich muss gestehen, dass FACETS aktuell jede Zeit und Inspiration zuteil kommt. Ich möchte aber unbedingt wieder mehr Zeit vor der Leinwand verbringen.

 Wo siehst Du Dich in 5 Jahren?

Ich sehe in FACETS großes Potenzial und habe so wahnsinnig viele Ideen, die ich verwirklichen möchte. Frauen zu mehr Diversity zu bewegen und durch meine Kreationen Statements zu setzen ist mein großer Traum.

Wo möchtest Du FACETS in 5 Jahren sehen?

Als etabliertes Label mit einer breiten Produktvielfalt und einem starken Team.

Was würdest Du einer Person raten, die sich selbstständig machen will?

Den Schritt zu wagen, auch wenn noch nicht alles durchdacht ist. Mut zur Lücke und ganz wichtig, keine Scheu davor um Hilfe zu fragen.

Was holt Dich nach einem langen Arbeitstag runter?

Ein Glas Wein.

 Was bedeutet Weiblichkeit für Dich?

Für mich ist Weiblichkeit ein Gefühl. Es ist das Urvertrauen, dass alles in Ordnung ist. Die Leidenschaft und Lust sich auszudrücken. Weiblichkeit kommt von Innen.

Wann ist eine Frau in Deinen Augen schön?

Frauen, die im Frieden mit sich und ihrer Umgebung leben. Ihre persönlichen Merkmale unterstreichen. Wenn sie Leidenschaft und Versöhnlichkeit ausstrahlen.

 Der Weg zu einem gesunden Körperbewusstsein?

Das ist alles Mindset. Man kann lernen ein tiefes Bewusstsein für sich und seinen Körper zu entwickeln. Es ist ein langer Weg… und ich würde niemals behaupten, dass ich schon angekommen bin, aber der Weg ist auch das Ziel. Als erstes sollte man aufhören sich ständig zu vergleichen.

Interessiert Dich mehr, das was tatsächlich ist oder das was möglich wäre?

Definitiv das was möglich wäre. Was ist schon tatsächlich?

Get an overview with Carolin Loebbert:

Wer bist Du?

Künstlerin, Art Director und Designerin von FACETS.

Was hast Du letzte Nacht gemacht?

Ich habe bis halb 2h mit Wasserfarben auf Textilien experimentiert.

Was oder wer ist unter Deinem Bett?

Verstaubte Zeichenmappen.

Wie sieht Dein Masterplan aus?

Mein Leben so zu gestalten, dass ich frei und unabhängig bin und jeden Tag das mache, was ich am meisten liebe.

Dein Plan B?

Plan A ist sehr facettenreich, es gibt es keinen Plan B.

Was ist Deine Achillesferse?

Mein Chaos.

Was verleiht Dir Flügel?

Ich würde ja jetzt gerne Carbs sagen, aber das hält mich wohl eher fest auf dem Boden.^^

Das schönste Kompliment, dass Du je bekommen hast?

Ein Mädchen kam in einem Club auf mich zu, starrte mich an und sagte, dass ich aussehe wie die pure Sinnlichkeit. Das war für mich ein wahres Kompliment.

Deine Persönlichkeit in einem Drink?

Daiquiri.

Ein Tisch – eine Flasche Wein: Wen lädst Du in die Runde ein & warum?

(3 Personen / alles ist möglich, fiktiv, tot oder lebendig)

Frida Kahlo – weil sie für mich der Inbegriff einer Powerfrau und des Surrealismus ist.

Kate Moss – Ich glaube, mit einer Flasche kommen wir nicht hin…

Meine Ur- Großmutter – Leider habe ich sie nie kennengelernt, aber sie muss eine wahnsinnig beeindruckende und wunderschöne Frau gewesen sein.

Dein erster Gedanke bei folgenden Wörtern:

Erfolg: Leidenschaft

Urlaub: Inspiration

Essen: & Wein

Sex: Begierde

Instagram: Fluch und Segen

Early bird oder Nachtigall?

100% Nachtigall.

Wie wäre der Mensch, der das komplette Gegenteil von Dir ist?

Ordentlich, organisiert, gradlinig, kühl.

Wenn Du eine Stadt wärst , welche und warum?

Vielleicht Florenz – Ich verbinde mit Italien eine große Leidenschaft für Pasta und guten Wein. Auch das Laissez- faire findet mit meiner Persönlichkeit großen Einklang.

Dein persönliches Motto:

Mein Ziel ist es glücklich zu sein.
Nicht perfekt.

lieber glücklich als schlau 💁🏻‍♀️

A post shared by Carolin Viktoria (@mynamescarolin) on

© 2018 Overview Magazine

Eine Antwort zu “Carolin Loebbert – der Inbegriff von Weiblichkeit”

  1. […] Mit diesem Facettenreichtum inspirieren Frauen sich und andere und haben so auch die Gründerin Carolin Loebbert dazu inspiriert, eine Kollektion zu entwerfen, die für alle Frauen steht, die sich von […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel