People

Jack Strify – life is amazing, when you’re amazing

10. Dez 2017 von Laura
Porträt von Musiker und Influencer Jack Strify

Musiker, Performance Künstler und ehemaliger Teeniestar

Inspirierend, facettenreich und selbstbewusst – Jack Strify ist dem ein oder anderen vielleicht noch aus seiner Zeit als Sänger bei Cinema Bizarre bekannt. Von 2005 bis 2010 war die Teenie-Boyband eine der erfolgreichsten in Deutschland. 2015 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum „Illusion“.

Porträt von Jack Strify Musiker und Influencer

© Jack Strify

Auch als DJ ist Strify ab und an unterwegs, nicht zuletzt auf unserer Launch Party am 01. Dezember – selbst der größte Tanzmuffel konnte seine innere Dancing Queen an diesem Abend nicht verstecken und wenn es nur ein heimliches Wippen mit dem Fuß war. Auf seinem Blog und Instagram Account @jackstrify nimmt er uns täglich mit durch seine bunte Welt – und so viel kann ich sagen – von seinen, wenn auch manchmal gewagten, Outfits und Posen können wir uns alle noch etwas abschauen. Und auch musikalisch werden wir sicher bald wieder etwas von Strify hören, denn das Singen zählt immer noch zu seinen größten Leidenschaften und wir sind schon sehr gespannt auf neue Projekte.

You rock – you pop – you’re glamorous!

Porträt von Jack Strify Influencer und Musiker

© Jack Strify

Get an overview w/ Jack Strify

Wer bist Du?

Strify. Einfach Strify und wie mein Name vielleicht außergewöhnlich aber auf jeden Fall ungewöhnlich.

Was machst Du?

Ich singe, lege ab und an auf und habe einen Blog. Außerdem bin ich besessen von Social Media was bei allem anderen sogar sehr hilfreich ist. Wenn ich offline bin, sieht man mich ab und an in Clubs oder bei Drag Shows tanzen.

Was hast Du letzte Nacht gemacht?

In einem Hotel in Nürnberg im Bett gelegen und dabei Nightflight laufen lassen. Zu Bildern von Manhattan läuft Jazz und ich bin dazu eingeschlafen.

Was oder wer ist unter Deinem Bett?

Ein altes Keyboard und sicher immer viel zu viel Staub. Vielleicht liegen dort auch noch einige Liebhaber, aber ich habe länger nicht nachgeschaut.

Wie sieht Dein Masterplan aus?

Mein Motto war schon immer „life is amazing, when you’re amazing” und so sind schon die tollsten Dinge passiert, die man so gar nicht planen kann. Das heißt, dass alles großartig werden kann, wenn du es mit Überzeugung anpackst. Nächstes Jahr will ich wieder ins Studio und neue Musik aufnehmen.

Dein Plan B?

So organisiert bin ich auch wieder nicht haha.
Vielleicht irgendwas im Sinne von Pinky & The Brain.

Was ist Deine Achillesferse?

Alles was mit Schokolade zu tun hat, macht mich schwach.

Was verleiht Dir Flügel?

Immer Musik. Hören, singen, dazu tanzen. Egal wo und wie ich drauf bin, der richtige Song hat mich schon aus dem tiefsten Tief geholt. Andererseits kann ich mich auch in melancholischen Liedern verlieren, aber manchmal will ich auch dazu fliegen.

Das schönste Kompliment, dass Du je bekommen hast?

Eine sehr talentierte Freundin, mit der ich an Songs gearbeitet habe, meinte einmal „Es gibt Menschen, die sind schön und es gibt einfach schöne Menschen. Du bist ein schöner Mensch und vor allem wunderschön wenn du singst.“ Abgesehen davon bedeutet das schönste Kompliment manchmal viel mehr, wenn es von dem richtigen Menschen kommt.

Deine Persönlichkeit in einem Drink?

Ich war letzten Monat in einer Burlesque Bar in Kreuzberg und der Drink, der nach der Hausherrin benannt wurde, passt auch zu mir: Spicy Ingwer – edles Rosenwasser, vulgärer Vodka und frischer Ingwer.

Ein Tisch – eine Flasche Schnaps: Wen lädst Du in die Runde ein & warum? (3 Personen / alles ist möglich, fiktiv, tot oder lebendig)

Da gibt es viele, aber spontan fallen mir Madonna und Lady Gaga ein. Gaga habe ich seit sieben Jahren nicht mehr gesehen und meine einzige Begegnung mit Madonna war sehr kurz. Wenn beide zusammen wären, mit Limoncello, könnten sie ihren beef begraben und ich könnte ihnen sagen, wie sehr ich beide liebe. Der dritte im Bund wäre mein bester Freund Riccardo, der Gaga dann auch endlich treffen würde.

Dein erster Gedanke bei folgenden Wörtern:

Erfolg: ist relativ
Urlaub: will endlich eine große Asien Reise machen
Essen: macht glücklich
Sex: Mangelware
Instagram: Schöne neue Welt

Early bird oder Nachtigall?

Ich kann early bird sein, wenn ich muss, aber wenn es sich verhindern lässt… immer Nachtigall. Die Ideen kommen immer dann aus mir raus wenn andere schlafen.

Wie wäre der Mensch, der das komplette Gegenteil von Dir ist?

 Sehr ordentlich und ruhig, immer gerade Wege gehend und angepasst.

Wenn Du eine Stadt wärst, welche und warum?

Irgendwie ein Mix aus Berlin und Los Angeles. Ich liebe das Gefühl von Freiheit und den Möglichkeiten in beiden Städten. Berlin wäre für mich die perfekte Stadt, wenn die Winter nicht so endlos und die Leute manchmal nicht so grau wären.

Wann ist ein Mensch in deinen Augen stark und lebt seine Freiheiten aus? Wie machst du das?

Viele machen sich zu sehr von der Meinung und der Bestätigung anderer abhängig. Aber man darf nie versuchen es allen recht machen zu wollen, sonst hat man gleich verloren. Man muss sich selbst gut genug kennen und darf sich nicht dem Druck aussetzen, jemand sein zu müssen – nicht jeder muss ein Vorreiter sein oder ein Gewinner Typ. Wenn du introvertiert bist, kann auch das deine Stärke sein. Du musst nur selbst wissen, wer du bist. Gerade auch durch Social Media habe ich oft das Gefühl, dass viele Menschen sich in einheitlichen Idealen verrennen.

Ein Leitsatz für mehr Liebe in den Medien:

Schreibt weniger Hass Kommentare – manchmal ist eure Kritik nicht gefragt.

 

 

Feeling my Boy George fantasy today ✨

A post shared by STRIFY (@jackstrify) on

this could have been my yearbook photo… but it’s not 💁🏼‍♀️ shot by @schillipepper

A post shared by STRIFY (@jackstrify) on

Vanity from Christina Aguilera starts playing in the background ✨ 🔜 Hamburg #VisforVanity #MirrorMirrorOnTheWall #JusticeForBionic

A post shared by STRIFY (@jackstrify) on

Weitere Artikel