Mit dem Besuch der Seite stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. OK
Fashion

Berliner Fashion Week SS20: RECEPTION GROWHOUSES EXHIBITION

von Faina
Fashion Week SS20 GrowHouses

Anzeige

Nachhaltigkeit als Fashion-Statement

Nachhaltigkeit findet nicht mehr nur im Konsens der Ernährung statt. Wenn Mode weiterhin aktuell bleiben möchte, so muss auch sie mit dem Zeitgeist mitgehen. Mode muss überdenken und mit der Veränderung mitgehen. Kleidung hat vor allem einen Vorteil: Sie bleibt. Während alles was mit Ernährung zu tun hat (meist) nur für einen Gebrauch genutzt werden kann, bleibt Kleidung erhalten. Und das nicht nur in dem Sinne, dass Trends kommen und gehen. Eine perfekte Mischung stellen die GrowHouses mit ihren SS 2020 Kollektionen dar.

Als Statement und als Geste des Wandels, baute die Fashion Week Berlin in Kooperation mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe die GrowHouses auf dem Vorhof des E-Werk für die SS 2020 Kollektion auf. Dadurch konnten die Designs nicht nur in der „Natur“ sein, sondern auch von außenstehenden der Fashion Week begutachtet werden.

Gewächshaus der Moderne

Die GrowHouses mit den SS 2020 Kollektionen erinnern an die tatsächlichen Gewächshäuser und spiegeln uns dadurch wider, was wir kaum noch kennen. Welcher Stadtmensch pflanzt noch tatsächlich Obst und Gemüse an? Die GrowHouses stellen eine neue Perspektive der Präsentation dar und erlauben dadurch auch jungen Designern zu Wort zu kommen. Die Einführung in die Reception GrowHouses SS 2020 begann nach der Fashionshow der Neonyt am 2.Juli während der Fashion Week. Hintergrundinformationen über die Exhibition gab es von Model Marie Nasemann. Bereits seit 2007 setzt sich die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für nachhaltige Mode bei der Fashion Week in Berlin ein. Damit hat die Senatsverwaltung bereits mit über 10 Millionen Euro in etwa 120 Präsentationsmöglichkeiten mitfinanziert. Darunter Shows oder eben auch die GrowHouses.

Vergesst die Klettverschluss-Sandalen

Die GrowHouses stellten als Presserundgang insgemsant neun Designer mit je fünf Looks vor. So durften die etablierten sowie Jung-Designer Magdalena Mayrock, Florian Schulze, Don Aretino, Sven Holger, Isabel Vollrath, Michael Sontag, Vladimir Karaleev, Ivanman und Marcell von Berlin ihre Kollektionen unter freiem Sonnenschein präsentieren. Die SS 2020 Kollektionen zeigen, dass nachhaltige Mode nicht mehr nur Sandalen mit Klettverschluss bedeuten. Der Wandel der Zeit zeigt auch, dass Fair Fashion ebenso stylisch und trendy sein kann.

Alt ist immer besser

Es gibt so gut wie keine nachhaltigere Option als die Wiederverwertung. Sei es das Recyclen (was allerdings doch nicht so leicht ist wie man denkt) oder eben durch die Weiterverwendung dank privatem kaufen und verkaufen. Letztendlich ist es nur noch eine Frage der Zeit bis große Modeketten und -häuser ihre Konzepte des Verkaufs von Grund auf überdenken werden müssen.

© 2019 Overview Magazine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Editor's Choice

Weitere Artikel