Mit dem Besuch der Seite stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. OK
Events

Zalando Season Start mit neuem Claim: free to be

von Faina
Zalando free to be neue Kampagne zum Season Start im Provocateur Berlin Panel Talk Adwoa Aboah

Anzeige

Zalando free to be Kampagne als neue Positionierung

Zalando war lange Zeit unter dem Konzept Schrei vor Glück bekannt. Ein kurzer einprägsamer Satz, der einfach hängen bleibt. Nun läutet Zalando eine neue Fashion-Ära ein und stellte dafür vergangenen Mittwoch, am 18.09.2019, ihre neueste Kampagne samt Claim vor: free to be. Ebenso kurz und einprägsam, allerdings ein Stück weit tiefgründiger und an den aktuellen Zeitgeist angepasst. Heraus zoomen aus dem übermäßigen Konsum und den wunden Punkt der Gesellschaft treffen: Die Angst davor, bewertet zu werden und sich deswegen zu verstecken.

Alles für die Selbstentfaltung

Mit free to be wendet sich Zalando ganz bewusst dem Thema Selbstliebe und Selbstentfaltung zu und sagt: „Sei selbstbewusst, sei jeden Tag du selbst und vor allem trage was du willst, denn du bist free to be“. Auch online Shopping muss sich der stetigen Entwicklung durch Social Media anpassen. Im Internet predigen wir über Selbstliebe und mehr Realität, tun uns aber schwer dabei, diese wichtigen Aspekte in unseren Alltag zu integrieren. Die Angst vor negativer Bewertung, über das, was und wer wir sind, ist wohl eine der größten Anomalien der Gesellschaft.

Da, wo bereits der online Shop About You mit ihrer About-You-Fashion-Week angesetzt hat, knüpft nun auch Zalando mit free to be an. Mode ist für jeden da, unabhängig von Geschlecht, Gewicht oder Herkunft. Deswegen ist eines klar: Als Kunden wünschen wir uns eine Shopping-Experience, die inspiriert und motiviert. Es geht nicht mehr darum, sich einfach nur etwas drüber zu werfen, um gekleidet zu sein. Wir möchten uns mit Mode ausdrücken und eine Geschichte erzählen, unsere Geschichte.

Free to be im Provocateur Berlin

Den AW Season Start läutete Zalando mit einer Party im Provocateur Berlin ein und hätte damit keine bessere Location wählen können. Das Hotel hätte ebenso gut Schauplatz einer feinen Spelunke aus den 20er Jahren sein können, in denen die Prohibition niemanden davon abhielt Alkohol zu trinken – Ganz nach dem Motto free to be. Neben tänzerischen Einlagen und der Möglichkeit, sich mysteriöse Tarot Karten legen zu lassen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, war ein weiteres Highlight des Abends: der inspirierende Panel Talk mit Topmodell Adwoa Aboah.

Model Adwoa Aboah über free to be

Auch der Panel Talk stand im Zeichen der Zalando Kampagne free to be und so sprach Moderatorin Rabea Schif mit Model Adwoa Aboah darüber, was free to be für sie persönlich bedeutet. Dabei sprach sie über Mode, aber auch persönliche Ängste, ihre Jugend, psychische Erkrankungen und ihr Projekt Gurls Talk.

Adwoa startete das Herzensprojekt 2014 aus dem Wunsch heraus, anderen jungen Menschen einen sicheren Ort zu bieten, den sie selbst nicht hatte. Nachdem sie selbst in ihrer Jugend über Themen wie psychische Gesundheit und Sucht stolperte, wollte die Aktivistin einen Ort schaffen, an dem sie ihre eigene Geschichte teilen konnte und anderen jungen Frauen und Männern die Möglichkeit bietet, sich ebenfalls zu öffnen und anzuvertrauen. Einen Ort, an dem es keine Tabus gibt und an dem über Themen wie Menstruation, Masturbation und Sucht offen gesprochen wird, um sich gegenseitig, aber allem voran, sich selbst zu helfen und sich aufzubauen. Gurls Talk ist für das Model auch heute noch so ein Ort.

Was bedeutet für dich free to be, Adwoa?

Was free to be für Adwoa bedeutet? „Jederzeit ich selbst zu sein. Ich habe das Gefühl, das Leben ist weniger schmerzvoll, wenn ich einfach ich selbst bin. Ich bin so viel glücklicher, wenn ich immer ich selbst bin und dadurch ist alles so viel leichter.“

Zalando Werbespot free to be

Model und Aktivistin Adwoa Aboah ist Teil der Kampagne und präsentiert neben Plus Size Model Felicity Hayward und Balletttänzer Leroy Mokgatle die Modetrends der AW Saison. Mit dabei ist das an Alopezie erkrankte Model Alice Hurel und Model und Gender-Aktivist Rain Dove.

Erfahrt hier mehr über den neuen Marken-Claim von Zalando.

© 2019 Overview Magazine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Editor's Choice

Weitere Artikel