Mit dem Besuch der Seite stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Nutzung von Cookies zu. OK
Beauty

Wonderbar(e) Naturseife

von Faina
Paloma Cheyenne Bradtke Gründerin von Wonderbar natürliche Seife I love you so matcha

Anzeige

Umweltbewusstsein at its best

Während sich Themen, wie Umweltbewusstsein und Umweltfreundlichkeit an einem wachsenden Publikum erfreuen, nimmt auch das allgemeine Interesse an der persönlichen Achtsamkeit zu sich selbst zu. Und darüber freuen wir uns natürlich sehr. Dazu gehört aber auch die Auseinandersetzung mit bestimmten Chemikalien in unserer Nahrung, unserer Kleidung und unseren Pflegeprodukten. Welche Auswirkungen haben bestimmte Zusätze auf unseren Körper und natürlich auch auf unsere Umwelt? Wer als Laie im Chemie-Unterricht nicht aufgepasst hat, ist beim Betrachten der Etiketts oft ratlos. Sei es die Haarpflegemaske aus der Drogerie, das billig produzierte Oberteil einer Fast Fashion Kette oder das Make-up, das zuvor an Tieren getestet wurde, für die das Produkt sowieso keine Relevanz hat. Die Frage ist: Was können wir also tun, um bewusster zu konsumieren?

Geht das auch natürlicher?

Wir müssen uns selbst informieren und recherchieren, um für uns und unsere Umwelt das beste Produkt zu finden. Eine tiefe Weisheit besagt, dass wir nichts verwenden sollten, was wir nicht auch aussprechen können. Nun ist es mit den Inhaltsstoffen jedoch so: Die Inhaltsangaben auf den Fläschchen ähneln einem fremdsprachigen Zungenbrecher, der dafür kämpft, unter keinen Umständen verstanden zu werden. Für Paloma Cheyenne Bradtke Grund genug, diese Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und sich gegen Chemikalien auf der Haut auszusprechen. Nachdem sie eines Tages beim Händewaschen die lange Liste mit toxisch klingenden Namen überflog, stand für die Unternehmerin, die bereits ein anderes Unternehmen erfolgreich führt fest: „Das geht doch auch natürlicher!

Paloma Cheyenne Bradtke Gründerin von Wonderbar natürliche Seife
© Wonderbar

Gesagt, getan! Innerhalb kürzester Zeit, nach drei Monaten und ohne studiertes Wissen über Chemikalien oder andere Bestandteile von Seifen, gründete Paloma Cheyenne Bradtke Wonderbar. Ein Online-Shop, der ganz vieles beweist:

  1. Seife macht auch ohne gefährlich klingende Inhaltsstoffe, wie Benzoate und Acid sauber.
  2. Auch ohne Parfum riechen du und deine Seife gut – Stichwort ätherische Öle. Auch die Naturkosmetik von LOVELY DAY greift auf ätherische Öle zurück.
  3. Du musst nicht unbedingt studieren, um fachliches Wissen zu nutzen – ein Hoch auf das Internet.
  4. Seife geht tatsächlich natürlicher.

„No plastic, no palm oil, no nasties“

Wonderbar ist nicht einfach ein Stück Seife. Es ist eine 100-prozentig natürliche Seife ohne Parabene, Sulfate und Chemikalien, die auch noch gut für die Umwelt ist, da Plastikverpackungen vermieden werden. Noch dazu macht Wonderbar feste Seife wieder sexy. Zu veraltet ist die Ansicht, dass feste Seife nur etwas für das großmütterliche Badezimmer mit selbstbestickten Gardinen und Waschmaschinenauflagen sei.

„Ich sage immer: Je weniger Inhaltsstoffe drin sind, desto besser.“

Paloma Cheyenne Bradtke

Wer sich mit den Inhaltsstoffen nicht auskennt, hat dennoch mehrere Möglichkeiten sich schnell zu informieren. Die wohl leichteste Variante wäre das Handy zu zücken und das zu hinterfragende Produkt mit einer App zu scannen. Apps wie CodeCheck verraten uns auf einen Blick welche Inhaltsstoffe unbedenklich sind und welche zumindest hinterfragt oder gar gemieden werden sollten. Und wenn der Akku doch mal leer ist, dann hilft bereits die Faustregel: Maximal 20 Inhaltsstoffe. Ist die Liste länger, sollte zumindest ein genauerer Blick auf die angegebenen Inhaltsstoffe geworfen werden. Bei Wonderbar wird Transparenz groß geschrieben, deswegen werden alle Inhaltsstoffe für den Laien in Klammern decodiert. Am Ende sollen die Nutzer auch tatsächlich wissen, was sie verwenden. Denn jeder möchte sein eigener Experte sein. Und Paloma hat auf jeden Fall Experten an ihrer Seite! Die familiäre Seifenmanufaktur mit der sie zusammenarbeitet, bringt 15 Jahre Erfahrungen mit.

Paloma Cheyenne Bradtke Gründerin von Wonderbar natürliche Seife
© Wonderbar

Overview: Würdest du sagen, dass man eine Seife für den gesamten Körper anwenden kann?

Paloma Cheyenne Bradtke: Generell kann man eine Seife für alles nehmen. Die GRL PWR nehme ich zum Beispiel zum Beine rasieren, weil in ihr Mandelöl drin ist, was super reichhaltig ist. Gerade im Winter würde ich immer zu den fettigeren Seifen greifen wie die Keep it real, eine Oliven-Salz-Seife, die nicht schäumt, sondern cremt. Das ist während der Wintermonate richtig gut, wenn man trockene Haut oder rissige Hände hat.

O: Naturprodukte schäumen häufig nicht, was für viele Nutzer ungewohnt ist. Oft entsteht die Assoziation „Wenn es nicht schäumt, ist es nicht sauber“. Wie ist das bei deinen Produkten von Wonderbar?

Paloma Cheyenne Bradtke: Meine Seifen schäumen tatsächlich. Sie müssen vier bis sechs Wochen reifen, also reift auch das enthaltene Glycerin in der Seife, wodurch die Seife sehr schön schäumt. Dabei kommt es allerdings auf die Inhaltsstoffe an, denn die Oliven-Seife hat wie gesagt eher eine cremige Konsistenz, anstatt einer schäumenden.

Paloma Cheyenne Bradtke Gründerin von Wonderbar natürliche Seife
© Wonderbar

Wenn Paloma Cheyenne Bradtke mit Wonderbar feste Seife wieder sexy macht, dann könnt ihr auch eure Haut und die Umwelt wieder stark machen. Eine Win-Win-Situation für alle. Wer noch mehr für seine Haut tun möchte, findet hier hilfreiche Tipps und Tricks gegen trockene Haut, die spannt.

© 2020 Overview Magazine

Editor's Choice

Weitere Artikel